Stoff&Ostereier

Ich hab' mir immer gedacht, mit Stoff überzogene Ostereier selber herzustellen, müsse ein total kompliziertes und aufwendiges Unterfangen sein.









In Wirklichkeit ist es aber mit etwas Fingergefühl ganz leicht hinzubekommen!

Und nebenbei dient es auch noch der Stoffresteverwertung:)


Man benötigt:




So hab' ich es gemacht:


1. Man nehme ein Styroporei
2+3. Man teile das Ei mittels Stift in 4 gleiche Hälften.
4. Und schneide die Linien mit einem Cutter ein.


5. Stoffrest bei der Hand? An der Kante mit dem Cutter in die vorgefertigte Rille drücken.
6.So sollte das nun aussehen. Überstehenden Stoff einfach ganz knappkantig wegschneiden.
7. Band oben beginnend bekleben und mit Spannung um die Rillen wickeln.
8. Schlaufe formen und mit Stecknadel feststecken!

Das war die ganze Hexerei!





Und wer denkt, die Osterdeko ist schon in unser Haus eingezogen, der irrt...ist alles nur für's Foto...und wird wieder in die Osterlade geräumt....bis wärmere Temperaturen unser Gemüt erheitern und die Blümchen von gestern wieder in ihrer ganzen Farbpracht erstrahlen.




Kommentare:

  1. am ersten Bild konnte ich mir nicht vorstellen wie die leicht zum herstellen sein könnten, doch spätestens beim Sryropor dachte ich, die mach ich auch :)
    danke für deine tollen Ideen :)

    AntwortenLöschen
  2. Eine super-süße Idee ist das mit den Stoffeiern!
    Sieht total fröhlich und nett aus - eben auch durch die verschieden gemixten Muster!

    Ganz liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen

Es freut mich, wenn du dir Zeit nimmst für einen Kommentar!

Link within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...